Was ist die Horizontaltherapie?

Die Horizontaltherapie (HT) ist eine von Dr. Achim Hansjürgens entwickelte Form der Elektrotherapie für Tier und Mensch. Diese gilt als modern, nebenwirkungsfrei und wurde durch mehrere Studien bereits belegt.

Pferd am HT-Gerät zur Hufrehe Behandlung

Aus der Erkenntnis heraus, dass eine bioelektrische Veränderung im lebenden Gewebe immer mit einer biochemischen Veränderung gefolgt ist, entstand diese Form der Elektrotherapie. Diese greift dann in den gesamten Stoffwechsel ein. Eine noch andere Form der Elektrotherapie, die Reizstromtherapie, hingegen wirkt nur an bestimmten erregbaren Stellen, sprich Muskel-/ und Nervenzellen .

In der Horizontaltherapie werden Wechselströme mit einer konstanten Intensität zwischen 4.400 und 12.300 Hz genutzt. Eine gute Verträglichkeit ohne Nebenwirkungen wird durch die, in der Horizontaltherapie, konstante Intensität gewährleistet. Durch die verschiedenen Programme kann man im ganzen Körper oder an einer bestimmten Stelle das Oszillieren, Schütteln, Drehen und Transportieren von Ionen und Molekülen bewirken.

Die Nerven und Muskeln werden auf einer natürlichen Art und Weise in einem biologischen Rhythmus stimuliert. Der Knochen und Knorpelstoffwechsel wird erhöht. Die natürlichen Vorgänge in einer Zelle werden unterstützt, gesunde Zellen gestärkt und kranke wieder aufgebaut.

Hab ich Ihr Interesse geweckt? Dann schreiben Sie mir doch oder rufen Sie mich an!

2 thoughts on “Was ist die Horizontaltherapie?”

  1. Liebe Annette,
    meiner 35jährigen Ponystute geht es deutlich besser. Nach gut 2 Monaten ist der Sehnenschaden schon viel besser und wir gehen wieder spazieren und Grasen. Vielen Dank für Deine kompetente Hilfe und das Leihgerät.
    LG, Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.